Deutsch ohne Grenzen

Wie helfen?

Dass Deutsch ohne Grenzen kostenlosen Deutschunterricht und weitere Freizeit- sowie Bildungsangebote bereitstellen kann, liegt einzig und allein an dem freiwilligen Engagement und den Zeitspenden unserer HelferInnen.

Mithelfen

Deutsch ohne Grenzen funktioniert nur, indem sich viele verschiedene Menschen mit ihrer Zeit, ihren Fähigkeiten und Interessen einbringen. Wenn ihr aktiv an der Gestaltung von Deutschkursen oder Freizeitaktivitäten mitwirken wollt, schreibt am besten eine Email an info@deutschohnegrenzen.at . Wir finden dann individuelle Lösungen für eure Mitarbeit bei uns – zeitlich, örtlich und inhaltlich ist die Tätigkeit dabei total flexibel. Die meisten Freiwilligen nehmen regelmäßig an einer wöchentlichen Aktivität teil.

 

Freiwilligenarbeit und Praktikum

Deine Tätigkeit kann im Rahmen von Freiwilligenarbeit oder eines Praktikums ablaufen. Letzteres hat etwas engere Bedingungen und fordert größere zeitliche Verlässlichkeit und Verantwortung, kann dafür z.B. bei Ausbildungen im Bereich DaF/DaZ oder Sozialarbeit angerechnet werden.

 

Mögliche Tätigkeiten

Es gibt genauso viele unterschiedliche Tätigkeiten wie helfende Hände. Hier ein paar Beispiele, wie deine Tätigkeit aussehen könnte:

 

1)Du hast ein besonderes Talent oder einen interessanten Beruf und würdest gern in einem einmaligen Workshop deine Fähigkeiten teilen.

 

2)Du hast ein Händchen für Zahlen und würdest dich gern in unserem Sponsoring-Team einbringen –entweder projektbezogen oder dauerhaft.

 

3)Du studierst im Bereich DaF/DaZ und würdest gern ausprobieren, was Deutsch lernen in der Praxis bedeutet. Vielleicht wäre ein Kurs einmal pro Woche auch zeitlich drin.

 

4)Du hast noch nie Deutsch unterrichtet, aber würdest gern dabei helfen. Kein Problem! In den Kursen bist du immer mindestens zu zweit und gemeinsam entwickelt ihr eure ganz eigenen Strategien.

 

5)Du hast’s nicht so mit Sprachen, interessierst dich eher für Mathe oder Physik. Viele unserer Teilnehmer*innen tun sich in der Schule noch etwas schwer und brauchen auch in diesen Fächern Lernhilfe.

 

6)Du traust dich nicht, vor einer Gruppe Menschen zu stehen und zu unterrichten. Viele Teilnehmer*innen brauchen ohnehin individuelle Hilfe mit ihren Hausaufgaben – du kannst also auch Einzelne unterstützen. (Oder dich einfach mit einer Gruppe hinsetzen, niemand muss vorn stehen.)

 

7)Du interessierst dich für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit. Vielleicht wäre ein Foto- oder Videoprojekt für dich interessant? Solche Projekte helfen, erfolgreiche Integration in der Gesellschaft sichtbarer zu machen und nehmen die Angst vor dem Unbekannten.

 

8)Du hast ein spannendes Hobby, dem du gern in der Gruppe nachgehen würdest. Vielleicht lernst du bei uns Interessierte kennen für ein Sportteam, eine Band, ein Kunstprojekt...?

 

9)Du interessierst dich für das Thema Food Waste und würdest uns gern dabei unterstützen, übrig gebliebene Lebensmittel für gemeinsames Kochen im Kulturcafé abzuholen.

 

10) Du würdest gern einfach ein paar Menschen kennenlernen, die noch nicht so lange in Österreich sind. Komm’ zum Spielecafé oder Kulturcafé und lerne bei Uno, Schach und Schwarztee neue Freunde kennen und gib’ ihnen zugleich die Gelegenheit, durch das Gespräch mit dir ihr Deutsch zu üben.

 

Geldspende

Jeder Euro zählt und hilft uns dabei, weiterhin Deutschkurse und Freizeitangebote für Geflüchtete zu organisieren. Um eine Spendenbescheinigung zu erhalten, ist es notwenig deine Wohnadresse im Verwendungszweck anzugeben. Vielen Dank!

 

Kontoinhaber: Verein Deutsch ohne Grenzen

IBAN: AT45 12000 10018 441633

BIC: BKAUATWW

 

FAQ

 

 

 

Ich habe keine pädagogische Ausbildung. Kann ich trotzdem unterrichten?
Deutsch ist nicht meine Muttersprache. Kann ich trotzdem unterrichten?
Wo seid ihr stationiert?
Ich kenne Asylwerbende, die Freizeitaktivitäten/Deutschunterricht suchen. Kann ich sie zu euch schicken?
Ich möchte nicht Deutsch unterrichten. Kann ich mich anders einbringen?
Warum sollte ich mich ausgerechnet bei euch engagieren?
Wieso macht ihr das?
Kann jede/r an euren Angeboten teilnehmen?
Wie finanziert ihr euch? Werdet ihr bezahlt?
Braucht ihr Sachspenden?

FOLGE UNS

über soziale Netzwerke

Deutsch ohne Grenzen