Deutsch ohne Grenzen

Unterrichten

Gerade am Anfang entsteht oft Verwirrung, wie ihr bei uns mithelfen könnt. Deshalb hier noch einmal die Schritt-für-Schritt-Anleitung:

 

1. Kennenlernen: Zum nächsten Infotreffen kommen (oder wenn euch das zu lange dauert zu einer privaten Einführung im Spielecafé)

 

2. Mitglied werden: Vor Ort könnt ihr ein Mitgliedsformular ausfüllen- keine Kosten, keine Verpflichtungen, das dient nur der Übersicht.

 

3. Vernetzen: Email-Verteiler und Facebook-Gruppen beitreten (bekommt ihr beim Kennenlernen von uns)

 

4. Eintragen: In unserem Doodle zur ersten Stunde eintragen und andere eingetragene Freiwillige kontaktieren

 

5. Erste Einheit: Gemeinsam mit erfahreneren Freiwilligen die erste Stunde gestalten

 

Alles weitere: Material und Tipps bekommt ihr, wenn ihr es braucht, Lehrplan oder starre Strukturen gibt es nicht. Doch wenn ihr irgendwelche Fragen oder Probleme habt, sind wir immer für euch da.

 

 

FAQ

Ich habe keine pädagogische Ausbildung. Kann ich trotzdem unterrichten?
Deutsch ist nicht meine Muttersprache. Kann ich trotzdem unterrichten?
Wo seid ihr stationiert?
Ich kenne Asylwerbende, die Freizeitaktivitäten/Deutschunterricht suchen. Kann ich sie zu euch schicken?
Ich möchte nicht Deutsch unterrichten. Kann ich mich anders einbringen?
Warum sollte ich mich ausgerechnet bei euch engagieren?
Wieso macht ihr das?
Kann jede/r an euren Angeboten teilnehmen?
Wie finanziert ihr euch? Werdet ihr bezahlt?
Braucht ihr Sachspenden?

Infotreffen

Termine für 2017

 

28. Februar, 18.00

19. März, 11.00

25. April, 18.00

8. Juni, 18.00

16. Juli, 11.00

24. September, 11.00

17. Oktober, 18.00

19. November, 11.00

5. Dezember, 18.00

FOLGE UNS

über soziale Netzwerke

Deutsch ohne Grenzen