Deutsch ohne Grenzen

Deutschunterricht

Deutsch ohne Grenzen bietet kostenlosen Deutschunterricht für Asylwerbende und Menschen mit Integrationsbedarf.

Freizeitangebote

Ergänzend zum Deutschunterricht bietet Deutsch ohne Grenzen Freizeitaktivitäten, wie Spielecafés, an.

Bewusstseinsbildung

Deutsch ohne Grenzen steht für eine offene und von Toleranz geprägte Gesellschaft, in der Solidatität zwischen Individuen stärker als die Stigmatisierung von Gruppen ist.

Deutschunterricht

Gegenseitig verstehen lernen

 

Wer darf am Deutschunterricht teilnehmen?

 

Alle, die das gerne möchten. Unabhängig von Herkunft, Geschlecht oder rechtlichem Status darf jeder am Deutschunterricht teilnehmen. Es gibt keine Teilnahmevoraussetzungen, keine Anmeldeformulare und keine Wartelisten.

 

Wie sieht der Deutschunterricht aus?

 

Der Deutschunterricht wird an die Gegebenheiten am jeweiligen Unterrichtsort angepasst.

Besonders in Erstaufnahmezentren bedeutet das ein sehr hohes Maß an Flexibilität und Offenheit, da die Herkunft und der Bildungsgrad der Teilnehmenden stark variieren kann und auch ihre Zukunft bzw. voraussichtliche Aufenthaltsdauer ungewiss ist.

Improvisation und Einfühlungsvermögen gehen vor striktem Lehrplan und festen Teilnehmergruppen. Offene Gruppen, die auf die Bedürfnisse und Wünsche der Teilnehmenden eingehen, haben sich in diesem Setting bewährt.

Freizeitangebot

Gemeinsame Erfahrungen schaffen

Es geht uns nicht um sprachliche Perfektion sondern um ein "Ankommen" in Österreich und gegenseitiges Verständnis. Deshalb sind gemeinsame Aktivitäten abseits des Unterrichts sehr wichtig. So werden gegenseitig Hemmungen und Barrieren abgebaut, das kulturelle Verständnis und spielerische Lernen wird gefördert. Das aktive, gemeinsame Handeln bietet einen Gegenpol zu politischer Ohnmacht, ewigem Warten und unfreiwilliger Untätigkeit.

 

Kulturcafé

Das Kulturcafé bietet Zeit und Raum für unterschiedlichste Aktivitäten. Gemeinsam lernen wir unsere Kulturen besser kennen, aber auch für kreative Tätigkeiten ist hier Platz. Hier könnt ihr euch mit all euren Hobbies und Ideen einbringen. Es gab z.B. schon einen Upcycling-Workshop, einen Graffiti-Workshop oder auch gemeinsame Geburtstagsfeiern oder Kochen.

 

 

Spielecafé

Das Spielecafé findet jeden Freitag Abend statt. Bei Uno, Brett-, und Kartenspielen ist Zeit für Freundschaft, für Tee, aber auch für Fragen bei sprachlichen oder anderen Problemen. Das Spielecafé bietet auch eine wichtige Abwechslung zum Camp-Alltag.

Bewusstseinsbildung

in die Welt hinaus

 

Uns ist es sehr wichtig, das Thema Integration gemeinsam und freudig anzugehen. Die besondere Stimmung in unseren Kursen und Kulturcafés wollen wir der Angst und Verunsicherung in der Gesellschaft entgegenstellen. Das geschieht im Moment auf zwei Ebenen:

 

1) Virtuell: über unsere Social Media Kanäle aber über unseren Blog versuchen wir, Geschichten und Erfahrungen zu teilen, die in den Medien oft untergehen.

 

2) Real: Alle können unsere Kurse, Spiele- und Kulturcafés besuchen, für einen Austausch mit der Bevölkerung setzen wir uns aktiv ein, momentan besonders mithilfe von Jugendzentren und anderen Organisationen. Auch Ausflüge und Unterricht im Freien fallen in diese Kategorie.

Erinnerungen

Picknick im Wiener Prater

 

Sommerabschlussfest 30.08.2015

Spaziergänge

 

Frühling/Sommer 2016

Erste Hilfe Kurs

 

Mai 2016

Das kleine Ich-bin-ich:

Lesung und Collagen im Books4Life

 

Mai 2016

Mehr Fotos sind auf unserer Facebook-Seite sowie in den Jahresberichten zu finden!

FOLGE UNS

über soziale Netzwerke

Deutsch ohne Grenzen